Windbeutel (Brandmasse)

Zusammenfassung

Portionen
Servings
Prep time1 1⁄2 hours
Herkunft
RezepteKuchen Gebäck
Schwierigkeitsgrad
TagsBrandmasse Brandteig windbeutel

Beschreibung

3/8 l Wasser, Salz, 100g Margarine, 200g Mehl, 4 bis 5 Eier, süße oder herzhafte Fülle.

Zutaten

3⁄8lWasser
  Salz
100gMargarine
200gMehl
5 Eier
  Fülle

Zubereitung

Wasser, eine Prise Salz und Margarine aufkochen, das gesiebte Mehl zuschütten und auf kleiner Flamme so lange rühren, bis sich die Masse vom Topfboden löst und einen Kloß bildet. Vom Feuer nehmen und nach leichter Abkühlung zunächst 1 Ei recht flott unterschlagen. Erst wenn es vom Teig vollkommen aufgenommen worden ist, nacheinander die übrigen Eier unterrühren. Die Masse muss glatt und geschmeidig sein.
Die Brandmasse in einen Spritzbeutel mit großer Tülle füllen und in nicht zu knappen Abständen als Häufchen von etwa 4 cm Durchmesser auf ein leicht gefettetes, bemehltes Backblech spritzen. Bei Mittelhitze etwa 20 Minuten goldgelb backen. Auf dem Blech erkalten lassen und von jedem Windbeutel ein Deckelchen abschneiden. Die unteren Teile süß oder herzhaft füllen, die Deckelchen aufsetzen und süß gefüllte Windbeutel mit Staubzucker besieben oder mit Schokoladenglasur überziehen. Als Fülle eignen sich Schlagsahne, Schlagcreme, Vanillecreme, Buttercreme, Schokoladencreme, Weinschaumcreme, Käsecreme, siehe Seiten 119 bis 123, süß oder pikant abgeschmeckte Quarkcreme, Frikassee oder Ragout.