Ringelkuchen (Hefeteig)

Zusammenfassung

Portionen
Servings
Prep time1 1⁄2 hours
Herkunft
RezepteKuchen Gebäck
Schwierigkeitsgrad
Tagsknetteig hefeteig honig

Beschreibung

500g Mehl, 100g Zucker, 80g Margarine, Salz, 1 Päckchen Vanillinzucker oder abgeriebene Zitronenschale oder 3 bittere Mandeln, 65g Zitronat, 150g Korinthen, 100g Zwiebackbrösel oder geriebene Nüsse, 4 bis 6 bittere Mandeln, knapp 1/4 l Milch, 30 g Hefe, 100g Honig, 50g Margarine, 1 Ei

Zutaten

500gMehl
100gZucker
130gMargarine
  Salz
1pkVanillinzucker oder abgeriebene Zitronenschale oder 3 bittere Mandeln
1⁄4lMilch
30gHefe
100gHonig
1 Ei
65gZitronat
150gKorinthen
100gZwiebackbrösel oder geriebene Nüsse,

Zubereitung

Den Teig jeweils nach Zubereitung I, II oder III herstellen.

I. Das gesiebte Mehl mit den übrigen zimmerwarmen Zutaten (die zerbröckelte Hefe in der handwarmen Milch verrührt) zu einem glatten Teig verarbeiten. An einem warmen, jedoch nicht heißen Platz etwa 90 Minuten gehen lassen. Den Teig zusammenstoßen und nochmals kurz kneten. Nach Vorschrift verarbeiten.

II. Das Mehl in eine Schüssel sieben, eine Vertiefung eindrücken und auf dem Mehlrand Zucker, Margarineflöckchen und Gewürz verteilen. Die zerbröckelte Hefe, einen Teelöffel Zucker und die Hälfte der handwarmen Milch verrühren, in die Vertiefung gießen und von da aus mit etwa einem Drittel des Mehles verarbeiten, so dass ein kleiner fester Teig entsteht. Wenig Mehl darüber stäuben und die mit einem Tuch bedeckte Teigschüssel an einen warmen Platz stellen. Nach etwa 20 Minuten das aufgegangene Hefestück mit allen übrigen Zutaten verkneten. Nochmals 60 Minuten gehen lassen. Vor der Weiterverarbeitung den Teig zusammenstoßen und kurz kneten.

III. Eine besonders während der kühlen Jahreszeit empfehlenswerte Methode: Auf dem gesiebten Mehl Zucker, Margarineflöckchen und Gewürz verteilen. Die zerbröckelte Hefe in der kalten Milch verrühren und unter die übrigen Zutaten kneten. Den glatten, geschmeidigen Teig zur Kugel formen, in eine mit Mehl ausgestäubte Schüssel legen, ein wenig Mehl darüber streuen und 8 bis 10 Stunden (am besten über Nacht) zugedeckt und nicht warm gestellt gehen lassen. Zusammenstoßen und nochmals kurz kneten.

Den gegangenen Hefeteig dünn ausrollen. Eine Platte in Springformgröße und Teigstreifen von reichlich 3 cm Breite daraus schneiden. Honig und Margarine erhitzen und nach leichter Abkühlung Ei, geraspeltes Zitronat, Korinthen, Zwiebackbrösel oder Nüsse und die geriebenen Mandeln zugeben. Diese Masse auf die Teigstreifen streuen. Die Teigplatte in der Springform mit Milch bestreichen und die aufgerollten Teigstreifen nicht zu dicht nebeneinander darauf setzen. Bei Mittelhitze etwa 45 Minuten backen.
Das Gebäck wird besonders fein, wenn es mit zerlassener Butter oder heißem Gelee bestrichen und mit feinem Zucker bestreut wird.