Plunderteig (Grundrezept 2)

Zusammenfassung

Portionen
Servings
Prep time1 1⁄2 hours
Herkunft
RezepteKuchen Gebäck
Schwierigkeitsgrad
Tagsgrundrezept kleingebäck hefeteig plunderteig

Beschreibung

Der Plunderteig ist sowohl dem Hefe- als auch dem Blätterteig verwandt. Am Kaffeetisch begegnet uns Plunderteig meist in Form von appetitlich glänzendem Kleingebäck.
500g Mehl, 20g Hefe, knapp 1/4l Milch, 80g Zucker, 250g Margarine, Salz, Vanillinzucker oder abgeriebene Zitronenschale.

Zutaten

500gMehl
20gHefe
1⁄4lMilch
80gZucker
250gMargarine
  Salz
  Vanillinzucker oder Zitronenschale

Hinweise

Obwohl es sich beim Plunderteig um einen mit Hefe bereiteten Teig handelt, wird er zum Gehen nicht warm, sondern kühl gestellt, damit sich die Margarine oder Butter gut einarbeiten lässt. Als Fülle werden Quarkmassen, Konfitüre, Sultaninen, Korinthen, Nüsse oder Mandeln verwendet. Sollen die Teigstücke vor dem Backen mit Ei bestrichen werden, so ist sehr gewissenhaft darauf zu achten, dass nichts herunter läuft, weil das Gebäck sonst an dieser Stelle nicht plunderig aufgehen kann, und dass die Stücke danach sofort bei Mittelhitze gebacken werden.

Zubereitung

Das gesiebte Mehl, die in der lauwarmen Milch verrührte Hefe, Zucker, 50 g Margarine oder Fett und Gewürz zu einem nicht zu weichen Hefeteig verarbeiten. Kühl gestellt rasten lassen. 200 g Margarine oder Butter zwischen zwei Bogen Margarinepapier zu einer rechteckigen Platte ausrollen und ebenfalls kühl stellen, damit sie für die Verarbeitung die gleiche Temperatur wie der Teig bekommt. Nach dem Gehen zusammenstoßen, rechteckig ausrollen und das mittlere Drittel der Teigplatte mit Margarineflöckchen betupfen. Ein seitliches Drittel darüber schlagen, ebenfalls Margarineflöckchen aufsetzen und das letzte Teigdrittel darüber klappen. Den Teig wie bei I beschrieben weiter behandeln.