Krautstrudel

Zusammenfassung

Portionen
Servings
Prep time1 1⁄2 hours
Herkunft
RezepteSnacks Kuchen Gebäck
Schwierigkeitsgrad
Tagssalzig äpfel fleisch strudel füllung speck sauerkraut

Beschreibung

Teig: 200g Mehl, 50g Grieß, Salz, 1 Eigelb, 50g Margarine, 6 Esslöffel saure Sahne, 4 Esslöffel warmes Wasser.
Füllung: 100g Speck, 75g geriebene Semmel, 500g Sauerkraut, 250g geraspelte Äpfel, 1 kleine Zwiebel, 20g Feinmargarine.

Zutaten

200gMehl
50gGrieß
  Salz
1 Eigelb
50gMargarine
6Tsaure Sahne
4Twarmes Wasser
100gSpeck
75ggeriebene Semmel
500gSauerkraut
250ggeraspelte Äpfel
1 kleine Zwiebel
20gFeinmargarine

Zubereitung

Mehl und Grieß auf ein Backbrett sieben. In eine Vertiefung in der Mitte Salz (bei pikanten Strudeln etwas mehr als die übliche Prise), Eigelb, flüssige, aber nicht mehr heiße Margarine, Sahne und Wasser, beides lauwarm, geben. Die Zutaten ohne weitere Mehlzugabe so lange kneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Zu einer flachen Kugel formen, nach Möglichkeit dünn mit flüssiger Margarine bestreichen, eine Schüssel darüber stülpen und darauf einen Topf mit heißem Wasser stellen. Den Teig bei dieser mäßig warmen Temperatur mindestens 30 Minuten rasten lassen. Anstelle von Mehl und Grieß kann auch nur griffiges Mehl verwendet werden und statt Margarine eignet sich Schweinefett.

Auf den vorschriftsmäßig ausgezogenen Strudelteig einen Teil der ausgelassenen Speckwürfelchen und die geriebene Semmel geben. Das grob gehackte Sauerkraut, die geraspelten Äpfel, die geriebene Zwiebel und die übrigen Speckwürfelchen untereinander mengen und auf dem Teig verteilen. Aufrollen, auf gefettetem Blech mit zerlassener Feinmargarine bestreichen und bei kräftiger Mittelhitze etwa 25 Minuten goldbraun backen. Sofort in Scheiben schneiden und mit Tomaten-, Pilz- oder Fleischtunke auftragen.