Hefe-Aschkuchen

Zusammenfassung

Portionen
Servings
Prep time2 Stunden
Herkunft
RezepteKuchen
Schwierigkeitsgrad
Tagsaschkuchen früchtekuchen fruchtkuchen trockenfrüchte hefeteig obstkuchen

Beschreibung

500g Mehl, 30g Hefe, 1/4 l Milch, 200g Margarine, 150g Zucker, Salz, 1 Päckchen Vanillinzucker oder abgeriebene Zitronenschale , 2 bis 3 Eier oder 4 bis 6 Eigelb, 150g Sultaninen oder Korinthen auch beides gemischt, 50 g gehackte Mandeln darunter 5 Stück bittere, 30 g geraspeltes Zitronat, Butter, Staubzucker

Zutaten

500gMehl
30gHefe
1⁄4lMilch
200gMargarine
150gZucker
  Salz
1pkVanillinzucker oder abgeriebene Zitronenschale oder 3 bittere Mandeln
150gSultaninen oder Korinthen auch beides gemischt
30ggeraspeltes Zitronat
50ggehackte Mandeln
  Butter
3 Eier oder Eigelb

Hinweise

Anstelle von Trockenfrüchten können dem Teig gedünstete, abgetropfte Kirschen zugegeben werden.

Zubereitung

In das gesiebte Mehl eine Vertiefung drücken. Die zerbröckelte Hefe in der Hälfte der lauwarmen Milch verrühren und von der Mitte her mit so viel Mehl verarbeiten, dass ein kleiner fester Teig entsteht. Wenig Mehl darüber stäuben und zugedeckt an warmem Platz gehen lassen. Inzwischen die Margarine schaumig schlagen, Zucker, Gewürz und nach und nach auch die Eier unterrühren. Das aufgegangene Hefestück, Mehl und die restliche Milch unterarbeiten. Den gründlich geschlagenen Teig nochmals an warmer Stelle etwa 60 Minuten gehen lassen. Wieder kurz schlagen und nach Vorschrift verarbeiten. Werden nur Eigelb verwendet, wird der Teig besonders zart.

Unter den gut gegangenen Hefe-Rührteig Sultaninen, Mandeln und Zitronat arbeiten. Den Teig in eine gefettete, ausgestäubte Aschkuchenform füllen, nochmals 20 Minuten gehen lassen und bei Mittelhitze etwa 60 Minuten backen. Nach Abkühlung stürzen, buttern und dick mit Staubzucker besieben.